Rezension zu Finding Cinderella

Hallo ihr lieben Leseratten!

Da von mir in letzter Zeit nicht so viel Online kommt und ich auch in einer ziemlichen Leseflaute stecke, dachte ich mir ich Rezensiere das einzige Buch, dass ich in den Osterferien gelesen habe. Leider kommt die Rezension auch erst jetzt, da ich vorher ganz vergessen habe sie zu schreiben. Ich hoffe ihr habt Spaß am lesen.







Autor: Colleen Hoover
Titel: Finding Cinderella 
Seiten: 173
Verlag:dtv
Preis: 7,95
ISBN: 978-3-423-71714-4





Nur ein einziges Mal sind sie sich begegnet, doch Daniel kann sie nicht vergessen: die unbekannte Mitschülerin, die sich wie er mitten am Schultag in einer dunklen Kammer versteckte - und die nach einer mehr als romantischen Stunde davonlief wie Cinderella vor dem Prinz.
Seitdem redet Daniel sich erfolgreich ein, dass es die große Liebe ohnehin nur im Märchen gibt. Bis er bei seinem besten Freund Dean Holder auf Six trifft...


Cover: 
Ich muss sagen, dass dieses Cover mir nicht so sehr gefällt, wie die anderen Cover der Colleen Hoover Bücher. Allerdings passt es sowohl zu Hope Forever, als auch zu Looking for Hope, sodass ich es dann doch nicht ganz so schlimm finde. Es ist nicht die Bombe aber es ist auch nicht hässlich, für mich ist es so ein Mittelding.

Inhalt: 
Anfangs war ich irritiert und wusste nicht ganz was ich von der dunklen Kammer halten sollte und von dem Mädchen, dass sich zusammen mit Daniel dort versteckt hat. Doch je mehr ich gelesen habe, desto mehr verstand ich warum gerade diese Szene für die ganze Novelle so wichtig ist. Ich bin recht schnell in das Geschehen mit eingetaucht und konnte mich gut mit dem Humor von Daniel, als auch mit dem von Six identifizieren. Deren besondere Verbindung habe ich von Anfang an gespürt. Auch musste ich an einigen Stellen so ziemlich lachen, sowohl aber auch weinen, denn es war lustig und halt auch traurig, aber anders kennen wir das von Colleen auch nicht. Man fiebert mit, lacht mit und weint mit.
Bewertung:
Viel kann ich nicht zu der Novelle sagen, da sie halt ziemlich kurz war aber sie hat mir dennoch sehr gefallen, auch wenn ich mir gewünscht hätte, dass sie vielleicht mehr Seiten hat. Alles in einem gebe ich ihr 4 von 5 möglichen Sternen.





Alles in einem, kann ich auch dieses Buch empfehlen. Es ist ein nettes Buch für zwischen durch, dass man schnell durch hat, da es wie schon gesagt nicht viele Seiten hat und ein guten Schreibstil, der sich flüssig lesen lässt.

Bis zum nächsten mal,
Lia ♥

Kommentare

Beliebte Posts